Sie haben das Problem?

Wir haben die Lösung!

5 Dinge, die Sie tun müssen, um erfolgreich zu sein

Erfolgreich mit kostenlosen Werbeseiten

Die Strategie des kostenfreien Emailmarketings und der Neukundengewinnung

Die unten aufgeführten 5 Dinge sind keinesfalls alles, was Sie tun müssen, um mit kostenlosen Werbeseiten erfolgreich zu sein, aber unserer Meinung nach müssen Sie mindestens diese 5 Dinge tun. Wir nutzen diese Seiten schon länger und haben mit diesen 5 Dingen erfolgreich Listenaufbau und Downlineaufbau betrieben.

Es dauert nur einige Minuten, um diese Punkte durchzugehen. Wenn Sie weitere Tipps und Ratschläge zur Verwendung von kostenlosen Werbeseiten erhalten möchten, schauen Sie sich das Video unten an, in dem Sie Schritt für Schritt durch das Gmail-Konto geführt werden (einschließlich der Erstellung eines neuen Google Mail-Kontos). Ebenfalls wird gezeigt, wie Sie sich online für eine der aktivsten Werbeseiten anmelden und bis zu 300 US-Dollar an Werbebudget für Ihre Website erhalten.

Wenn Sie jetzt nicht genug Zeit haben, diesen Artikel zu lesen, erstellen Sie für diese Seite ein Lesezeichen, damit Sie hierher zurückfinden. Diese Informationen müssen unbedingt von allen Nutzern kostenloser Werbeseiten gelesen werden.

 

1. Sie müssen die Verwendung der Werbeseiten verstehen, denen Sie beitreten

Die meisten kostenlosen Werbeseiten, die Sie online sehen, sind ähnlich. Aber jede von ihnen hat ihre eigenen Extras. Wenn Sie sich nicht die Zeit nehmen, etwas über diese Unterschiede zu erfahren, verpassen Sie vermutlich enorme Vorteile. Das Senden einer Solo-E-Mail ist großartig und kann der Grund dafür sein, dass Sie sich für eine kostenlose Werbeseite angemeldet haben. Wenn die Website jedoch ebenfalls Banner und Textanzeigen kostenlos anbietet und Sie sich nicht die Zeit nehmen, diese einzurichten, verlieren Sie eine weitere Möglichkeit, Ihre kostenlosen Werbeanzeigen auszuliefern.

Viele Websites bieten sogar andere Vorteile wie kostenlose Pro-Upgrades für aktive Mitglieder, die weitere Vorteile für Sie bieten. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, um mehr über die Website zu erfahren, können Sie Ihre Werbung kostenlos auf einigen anderen Websites mehrfach vervielfachen.

Einige kostenlose Werbeseiten sind sehr trocken und haben an Angeboten nichts zu bieten. Das können Sie in wenigen Minuten feststellen, ob die Website lukrativ für Sie ist.

Einige Werbeseiten bieten Ihnen auch die Möglichkeit, den Erhalt von Emails anderer Mitglieder in Ihrem privaten Posteingang zu deaktivieren, sodass Sie die Emails stattdessen auf der Website selbst lesen können. Wenn Sie sich nicht die Zeit nehmen, die Website zu analysieren, wird dies möglicherweise nicht angezeigt. Diese Funktion finden Sie meist in Ihren Accounteinstellungen nach der Anmeldung. Ohne das Lesen zusätzlicher Emails anderer Mitglieder entgehen Ihnen oft wertvolle Boni.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich immer an den Support der Werbeseite. Viele Besitzer kümmern sich selbst um den Support und helfen Ihnen gerne weiter. Sie können natürlich zunächst auch den FAQ-Bereich der jeweiligen Seite nutzen.

Fazit: Nehmen Sie sich immer einige Minuten Zeit, um sich über die kostenlose Werbeseite zu informieren, und um so das bestmöglichste Potenzial für Sie herauszuholen.

 

2. Sie müssen lernen, Emails NICHT zu hassen

Wir lieben E-Mails. Wir lieben es, die Nachrichten von Mailern durchzusehen und zu sehen, was z.B. das beste Produkt der Woche ist. Wir lieben es, neue Ideen zu bekommen, wie wir unsere Anzeigentexte formulieren können, um noch mehr Aufmerksamkeit zu erregen. Wenn wir eine Betreffzeile sehen, die unsere Aufmerksamkeit auf sich zieht, wird dies wahrscheinlich ebenfalls die Aufmerksamkeit anderer auf sich ziehen. Somit nutzen wir sie in abgewandelter Form und unserem eigenen Stil später für ein ähnliches Thema. Da wir viel kostenlose Werbung versenden und im Gegenzug auch erhalten, erfahren wir auch von neuen Websites, die gerade veröffentlicht wurden. Die Mitstreiter zu analysieren macht auch Spaß 😉

Wenn Sie sich für einen Newsletter oder einen kostenlosen Freebie anmelden, sollten Sie immer eine Email-Adresse verwenden, deren Posteingang Sie regelmäßig überprüfen. Geben Sie den Mailern eine Chance. Sie werden nach kurzer Zeit wissen, ob Sie wöchentlich neue Angebote erhalten oder ob sie in ihren Mails wirklich versuchen, Ihnen zu helfen. Wenn Sie eine Junk-Email verwenden, mit der Sie lediglich Ihre Adresse bei der Anmeldung einer Werbeseite bestätigen, verpassen Sie wahrscheinlich einige Tipps und Ratschläge, die Ihnen dabei helfen können, erfolgreich zu sein. Alle seriösen Emails haben am Ende der Email einen Link, über den Sie den Newsletter jederzeit wieder abbestellen können, wenn Sie diese Art von Emails nicht mehr erhalten möchten, von denen Sie glauben, dass sie Ihnen nicht weiterhelfen.

Viele Websitebesitzer melden sich aufgrund der vielen Emails von den kostenlosen Werbewebseiten wieder ab. Aber  der Grund, warum Sie kostenlos für Ihr Produkt werben  bzw. Ihre Anzeigen an andere Mitglieder senden können ist der, dass sich die anderen Mitglieder ebenfalls mit dem Erhalt Ihrer Emails einverstanden erklären. Niemandem ist also damit geholfen, wenn jeder eine Junk-Email verwendet und die Emails nie gelesen werden.

Wenn Sie also eine Junk-Email verwenden und nie die Emails lesen oder nicht lernen, wie Sie Ihre Emails filtern, verpassen Sie wahrscheinlich eine Menge Bonuswerbung.

Viele Werbeseiten-Besitzer senden ihren Mitgliedern Promo-Codes per Email. Wenn Sie eine Email verwenden, deren Posteingang Sie nie öffnen, verpassen Sie diese Promo-Codes. Einige Werbeseiten-Besitzer senden auch Benachrichtigungen über Provisionen und Empfehlungen per Email. Wenn Sie Ihre Emails nicht lesen, werden Sie dies nie erfahren. Wir haben weit über 20 Personen auf unserer Website, die zufällige Empfehlungen erhalten haben, und diese sogenannten Referrals haben ihren Account geupgradet. Somit verdienen Sie passiv Bargeld. Da sie jedoch eine Junk-Email verwenden (z.B. ichwerdenieindenjunkemailaccountgucken @ gmail.com), wissen Sie nicht, dass Sie Provisionen verdient haben.

Das Filtern von Emails über Gmail ist einfach. Sehen Sie sich das Video von Jason Wise unten an, um zu erfahren, wie wir einen Filter zum Senden von Solo-Emails in einem Ordner eingerichtet haben, sodass Emails von Administratoren einer Werbeseite immer noch in den normalen Posteingang gesendet werden. Die Art und Weise, wie Sie filtern, liegt bei Ihnen. Sie können für jede Werbeseite einen Ordner oder einen Ordner für Anzeigen und einen für Administratoren-Emails usw. einrichten. So haben Sie eine viel bessere Chance, die Emails des Inhabers der Werbeseiten, die normalerweise Informationen enthalten, die Ihnen den Erfolg erleichtern, immer zu sehen. Sie können die Filter auch bearbeiten und optimieren, damit sie genau so arbeiten, wie Sie es möchten. Sie können auch Nachrichten  filtern, um Emails, die Sie sehen möchten (neue Überweisung, Provisionen usw.), an Ihre primäre Email-Adresse weiterzuleiten. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, dieses Video anzusehen und zu lernen, wie Sie filtern, können Sie auf lange Sicht viel Zeit sparen. Mithilfe von Filtern haben Sie jederzeit die Kontrolle über Ihren Posteingang und entscheiden, wann Sie Werbe-Emails anzeigen lassen möchten und trotzdem wichtige Emails im normalen Posteingang sehen.

 

3. Sie müssen das Tracking verwenden, um zu wissen, was funktioniert

Um online erfolgreich zu sein, müssen Sie wissen, wo Ihre Anmeldungen, Verkäufe, Interessenten usw. herkommen. Die meisten Webseiten bieten eine Möglichkeit, Ihre Anmeldungen zu verfolgen. Bei FreeAdvertisingForYou können Sie beispielsweise am Ende Ihrer Verweislinks ein “t =” hinzufügen, um zu erfahren, woher Ihre Anmeldungen stammen.  Auf diese Weise können Sie Webseiten ausfindig machen, die nicht funktionieren, sodass Sie sich auf die Webseiten konzentrieren können, die funktionieren. Wenn Sie Ihre Werbung mehrmals an 20 verschiedene Seiten versendet und nur von 5 Seiten Anmeldungen erhalten haben, ignorieren Sie für einige Zeit die nicht funktionierenden Seiten und probieren Sie ein paar neue aus, die Sie noch nicht verwendet haben. Das Senden von Werbung an eine Website, auf der Sie keine Klicks oder Anmeldungen erhalten, ist nicht sinnvoll. Sie können auch verschiedene Arten von Anzeigen in Ihrem Tracking ausprobieren, um zu sehen, ob dies Ihre Anmeldungen beeinflusst. Sie können als Beispiel “t = SOTAMGetFreeSolos” hinzufügen. Dies würde Ihnen sagen, dass Ihre Anmeldungen von SOTAM mit einer Betreffzeile von Get Free Solos stammen. Oder wie auch immer Sie dies definieren wollen.

Tracking wird überall verwendet. Wenn Sie auf einen Link klicken und einen langen Link im Browser sehen, ist dies das Tracking. Alle erfolgreichen Unternehmen der Welt nutzen das Tracking, um zu wissen, wo sie werben und ggf. werben sollten.

Es gibt auch Tracking-Dienste, die Sie persönlich gegen eine Gebühr verwenden können. Mit etwas Geld erhalten Sie ein genaueres Tracking z.b. mit zielgruppen spezifischen Analysedaten, Geräte- und Browsernutzung etc.

Wichtig ist, dass Sie ein Tracking verwenden, um zu ermitteln, woher die Besucher und Anmeldungen kommen. Wenn Sie mehr Erfahrung im Tracking-Bereich haben, können Sie gezielt Anzeigen erstellen, von denen Sie wissen, dass sie funktionieren. Dann können Sie Ihr Werbebudget erhöhen, um Ihren Gewinn zu steigern.

 

4. Sie müssen Ihre Website wie ein echtes Geschäft betreiben

Jede erfolgreiche Person im Leben beginnt ganz unten. Es gibt wirklich keinen einfachen Weg zum Online-Reichtum. Der große Unterschied beim Online-Geschäft im Vergleich zu einem stationären Geschäft besteht darin, dass Sie nicht viel Geld investieren müssen, um zu beginnen. Sie können mit 0 Dollar beginnen und sich bis zu einem regelmäßig guten Einkommen hocharbeiten. Aber es erfordert Zeit und Geduld. Sie müssen ein Ziel festlegen und dann alles in Ihrer Macht stehende tun, um dieses Ziel zu erreichen. Wir empfehlen Ihnen, mehrere Ziele festzulegen, die verschiedene Aspekte Ihres Geschäfts betreffen. Dazu gehören unter anderem das Erstellen einer Landingpage (Squeeze Site), das Einrichten eines Blogs usw. Wenn Sie Ihre Online-Aktivitäten wie ein Geschäft und nicht als Hobby ansehen, sind Sie schnell unterwegs zum Erfolg.

Wie alle Unternehmen sollten Sie über ein Budget verfügen und bereit sein, wieder in Ihr Geschäft zu investieren, damit es wachsen kann. In der Lage zu sein, kostenlos zu werben, ist großartig und Sie sollten die kostenlose Werbemöglichkeit auf jeden Fall nutzen. Wenn Sie eine funktionierende Werbeseite finden, ist ein Upgrade oder ein zusätzlicher Kauf von Anzeigenplätzen eine gute Investition in Ihr Unternehmen. Alle 7 Tage erhalten Sie Werbe-Emails von Mitgliedern, und wenn Sie ein Upgrade auf der Werbeseite durchführen, können Sie alle 3 Tage selbst eine Email an die Mitglieder versenden. Dies ist eine gute Investition in Ihr Unternehmen. Wir selbst sind als kostenfreie Mitglieder von Werbeseiten gestartet und haben die Werbeseiten für Provisionen weiter empfohlen. Die Gewinne daraus wurden dann anschließend in ein Upgrade investiert. Da Sie in der Regel mehr Provisionen mit Ihrem Upgrade Ihrer Mitgliedschaft verdienen, ist es eine gute Wahl, wenn Sie bereits zu Beginn gleich ein wenig Geld für Ihr Upgrade investieren. Sie können aber auch kostenfrei starten und müssen kein eigenes Geld investieren.

Viele Menschen verdienen mehr Geld, indem sie auf Werbeseiten werben. Werbung ist etwas, das immer gebraucht wird. Und mit Ihrer Werbung können Sie sich als Marktführer in Ihrer Nische sehr gut positionieren. Natürlich müssen Sie nicht auf jeder neuen Werbeseite sofort ein Upgrade Ihrer Mitgliedschaft durchführen. Wenn Sie für einige Zeit die ausgesuchten Werbeseiten testen, nachverfolgen und wissen, was für Sie funktioniert, können Sie besser entscheiden, wo Sie ein Upgrade durchführen und für welche Art von Werbung Sie Ihr Geld ausgeben möchten. Im Laufe der Zeit können Sie feststellen, ob sich die Investition in eine neue Werbeseite lohnt oder nicht.

 

5. Sie müssen konsequent sein

Wahrscheinlich ist dies der wichtigste Tipp, dass Sie konsequent sein müssen. Sie müssen entscheiden, was Sie erreichen möchten, und dann jeden Tag etwas dafür tun, um Ihre Ziele zu erreichen. Wenn Sie sich an Ihren Computer setzen, haben Sie einen Plan! Prüfen Sie Ihre Emails und gucken Sie, ob Sie neue Anmeldungen haben. Schauen Sie sich Ihre SocialMedia wie Facebook, Instagram, LinkedIn, Xing usw. eine Weile an. Sind Sie in Ihrer Werbung konsequent ? Mailen Sie jedes Mal an die Top-Mailer und verdienen Sie an den Tagen, an denen Sie keine Emails senden können? Haben Sie genug Anzeigenpunkte, sodass Sie so viele Anzeigen wie möglich verschicken können? Wissen Sie überhaupt, wann Sie zuletzt verschickt haben?

Google bietet viele kostenlose Tools, mit denen Sie Ihrem Unternehmen helfen können. Zum Beispiel haben wir eine Excel-Tabelle erstellt, in der die Anmeldungen der Mailer (zu denen wir gehören) vorhanden sind, eine Spalte für den Zeitpunkt der letzten Emails und eine Spalte mit der Anzahl der Tage, die zwischen den Mailings liegen. Somit wissen wir immer, wann wir erneut Anzeigen senden können. Dann können wir diese Tabelle öffnen, auf die Links klicken, um zur entsprechenden Werbeseite zu gelangen, und dann ganz einfach zur nächsten übergehen. Dies hilft uns, konsequent mit Emailmarketing umzugehen. Im Folgenden sehen Sie, wie solch eine Tabelle aussieht. Es dauert nur ein paar Minuten, um die Tabelle einzurichten und damit aber für immer den Überblick zu behalten:

HViralmailer

Hier sind für Sie einige Anbieter, bei denen Sie sich direkt kostenfrei anmelden können:

englischsprachig

deutschsprachig

 

Es gibt viele weitere Tipps zum Erfolg im Online-Business auf diesem Blog.

Diese Website gibt Ihnen nicht nur Tipps zum Erfolg, sondern auch die Tools, die Ihnen helfen, erfolgreich zu sein.

Als aktives Mitglied können Sie z.b. bei FreeAdvertisingForYou ganz leicht eine Pro-Mitgliedschaft aus einer kostenlosen Mitgliedschaft heraus erwerben. Dort erhalten Sie über 300 US-Dollar an Werbebudget, um sofort starten zu können, ohne extra Geld ausgeben zu müssen. Es gibt mehrere Upgrade-Optionen, wenn Sie auch zusätzlich in Ihr Unternehmen investieren möchten.

Jason Wise hat hierzu ein Video (englischsprachig) erstellt, um Ihnen zu zeigen, wie einfach es ist, sich anzumelden und Ihre Anzeigen einzurichten. Das Video hat eine Länge von ca. 10 Minuten. Jason Wise hat zusätzlich ein neues Gmail-Konto erstellt, das einige Zeit im Video beansprucht. Wenn Sie noch keine Erfahrung mit Werbeseiten haben oder Probleme mit deren Funktionsweise haben, empfehlen wir Ihnen, dieses Video anzuschauen, um Ihnen den Start zu erleichtern. Unter dem Video befindet sich ein Link, um sich der Werbeseite anzuschließen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 

Hier geht’s zur kostenlosen Anmeldung von FreeAdvertisingForYou

Leave a Reply

Wir nutzen Cookies, um Ihnen passende Inhalte zu präsentieren und Ihnen Ihr Surfvergnügen zu optimieren. Wir aktivieren die Cookies aber erst, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken. Weitere Informationen

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebette Youtube-Videos helfen Ihnen mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die Sie sehen wollen. Lesen Sie die ausführlichen Informationen zur Verwendung von Cookies und Google Analytics sowie weitere Details in unserer Datenschutzerklärung

Schließen